Passt der Große Schweizer Sennenhund zu mir?

Grosser Schweizer Sennenhund Silouette Grosser Schweizer Sennenhund Grosser Schweizer Sennenhund beim Laufen

Kurzbeschreibung

Ein freundlicher Wächter und Begleiter

Ein wachsamer Begleiter mit einem imposanten Erscheinungsbild, wird als vielseitiger und robuster Arbeitshund sowie als Familienhund geschätzt.

Verbreitung

Deutschland, Österreich und Schweiz…

Er ist weniger bekannt als der Berner Sennenhund. Diese Kurzhaar-Rasse wird manchmal auch als "Kurzhaar Sennenhund" oder "Berner mit kurzen Haaren" bezeichnet.

Ursprünglich verbreitet in der Schweiz, ist diese Hunderasse heute häufig in Deutschland, Österreich aber auch weltweit anzutreffen.

Eigenschaften

Über den Großen Schweizer Sennenhund (GSS)
Grosse Schweizer Sennenhunde

Gewicht / Schulterhöhe

Der Grosse Schweizer Sennenhund wiegt zwischen 45 bis 65 kg. Schulterhöhe: Hündin 60-68 cm, Rüden 65-72 cm

Wo passt der der Hund gut hin und was kann er?

Der Große Schweizer ist kein Wohnungshund, er liebt seine Leute, ist verschmust, bewacht Haus mit Garten, Reitbetriebe, Bauernhöfe, er eignet sich bestens zum Einspannen als Zughund und ist ein kinderfreundlicher netter Familienhund.

Was der Große Schweizer Sennenhund liebt

Seine Menschen, seine Umgebung, Zuneigung und seine artgerechte Aufgabe. Gelegentlich bürsten - seine Fellpflege ist wenig aufwändig. Das kurze Stockhaar mit Unterwolle gibt großen Schutz gegen Hitze, Kälte und Nässe.

Charakter

Aufmerksam, freundlich, verlässlicher Wächter, Ausdauer und Beweglichkeit runden das Bild des Großen Schweizer Sennenhundes ab.

Wohnumfeld

Ebenerdige Wohnverhältnisse und Zugang zur Natur.

Zusammenleben & Alltag

In der Wachstumszeit ist eine angepasste Ernährung und dosierte Bewegung wichtig.

Wesen & Sozalisation

Wie für alle Sennenhunderassen gilt: Nur im Rudelverband erlernt der Grosser Schweizer Sennenhund seine volle Kompetenz. Dazu braucht es mehr wie die Spielerfahrung mit den Wurfgeschwistern. Einzelhunde haben lediglich eine menschliche Bezugsperson für den Prozess der Sozialisierung. Der Mensch kann jedoch den Hund in Erziehungsfragen kaum ersetzen.

Welpen

Großer Schweizer Sennenhunde Welpen
Grossen Schweizer Sennenhund Welpe im Profil Grossen Schweizer Sennenhund Welpe Welpen mit Kinder

Die Entwicklung der Großen Schweizer Sennenhunde Welpen

Die Grossen Schweizer Sennenhunde Welpen kommen blind und taub auf die Welt.

In den ersten Lebenswochen machen die Welpen eine unglaublich rasche Entwicklung.

In der dritten Lebenswoche öffnen sich die Augen. Ab der dritten Lebenswoche beginnt für den Hundewelpen der wichtigste Lebensabschnitt, was die Prägung angeht.

Positive und negative Erlebnisse und Erfahrungen sind maßgebend für sein späteres Verhalten. Fehler, die bei der Behandlung in der Prägephase gemacht werden, lassen sich nur schwer wieder rückgängig machen, sodass dem Grosser Schweizer Sennenhunde Züchter in dieser Zeit eine besondere Verantwortung zukommt.

⇢ Entwicklung: Wenn Welpen groß werden…

Gesundheit

Die Große Schweizer Sennenhunde Rasse:
grünes Kreuz Gesundheitsbefund Gesundheitsbefund für Augenuntersuchung

Genetische Vielfalt der Hunderasse

Wenige bodenständige Schweizer Bauernhunde, genannt „Große Blässe“ oder „Metzgerhunde“, wurden in das Stammbuch eingetragen und rein über 100 Jahre weitergezüchtet.

Für den Zuchtbeginn in Deutschland wurde in den 30er Jahren auf Österreichische Sennenhundewelpen zurückgegriffen (Quelle: 80 Jahre Deutscher Sennenhundeverrein, Chronik 1923–2003).

Diese fortwährende Inzucht führt auch bei der Rasse "Großer Schweizer Sennenhund" zu Inzuchtdepressionen mit ihren nachteiligen Folgen. Der Große Schweizer gehört zu den schnellwüchsigen Rassen, daher ist besonders auf eine sorgsame Aufzucht (Gelenks- und Wachstumsstörungen) zu achten. Epilepsie kommt in dieser Rasse immer wieder vor.

Mit einer Lebenserwartung von 10 Jahren und darüber kann man beim Großen Schweizer Sennenhund zufrieden sein (beim Berner liegt die durchschnittliche Lebenserwartung kürzer).

Die Gesundheit dieser Rassehunde ist abhängig davon, ob in der Zucht balanciert auf beste genetische Veranlagungen Rücksicht genommen wird.

Gesunder alter Sennenhund

Die Große Schweizer Hündin Ema von den Gänsewiesen, hier am Foto im betagten Alter. Ema ist 14 Jahre alt geworden. Sie lebte in Deutschland.

Gesundheits­management

Durch das Einkreuzen kann das Risiko, an Epilepsie zu erkranken, stark vermindert werden. HD, ED, OCD Röntgen, Augenuntersuchung und Herzschalluntersuchung.

Auffälligkeiten und Neigungen

Hunde aus Risikozucht mit unausgewogenen, auf äußerliche Merkmale fixierte Zuchtziele und zu stark eingeschränkter genetischer Variabilität sind stärker von den beschriebenen Auffälligkeiten und Neigungen betroffen.

Tumore, Neigung im Alter zu Hauttumoren, Osteosarkom, OCD, HD, Epilepsie, Distichiasis, Katarakt, Zahn- und Gebissfehler und Magendrehung.

Natürliche Paarung

Mit der Rassehundezucht nahm die in Besitznahme und Vermenschlichung der Hunde teilweise unerwünschte Formen an. Eine Paarung ohne menschliche Einmischung ist zur Seltenheit geworden.

Der erfahrene Züchter hält sich in dieser Phase zurück.

Manche organisierte Hobbyzucht-Vereine sehen diese Entwicklung "Zurück zu einer natürliche Paarung" allerdings sehr kritisch. Unter den Hobbyzüchtern besteht damit die Pflicht zur "menschlichen Assistenz" beim Paarungsakt - zur Sicherheit der Hunde.

Im Video ist zu sehen, wie die Hündin das Liebesgeschehen dominiert. Spektakulär mag das Abwerfen des Rüden aussehen. Die Zeitlupe zeigt wie sanft und frei von Hektik die Hunde miteinander umgehen.

Die natürliche Deckung hat einen positiven Einfluss auf die Fruchtbarkeit.

Idealtypisierung

Eine rücksichtslose Idealtypisierung durch "Hobbyzuchtverreine" geht zu Lasten der Gesundheit, Lebensqualität und Lebenserwartung der Grossen Schweizer Sennenhunde.

Heute steht beim Welpenkauf immer öfter der Wunsch im Vordergrund, mit einem unkomplizierten und vitalen Familienhund oder Gebrauchshund möglichst lange zusammen zu leben.

Rassebeschreibung & Idealtypisierung:⇢ AKC, FCI, Kennelclub, Wikipedia

Zuchtziel beim Großen Schweizer Sennenhund

Ziel in der Zucht ist es, die Sennenhunderasse gesünder weiterzugeben.

Gesundheits-Checkliste

Für Große Schweizer Sennenhunde

Mit den Vorsorgeuntersuchungen minimieren Sie das Risiko, später mit hohen Tierarzt- und Folgekosten konfrontiert zu werden.

Durch Untersuchungen kann keine 100&-ige Sicherheit auf einen gesunden Großen Schweizer Sennenhunde Welpen gegeben werden. Aber Risiken lassen sich deutlich minimieren. Alleine aus finanzieller Sicht könnten die später anfallenden Kosten wegen angeborener Erbkrankheiten, schnell die vom Züchter "eingesparten" Untersuchungskosten übersteigen.

Alle Untersuchungen liegen letztendlich in den Händen des Hundezüchters und der verantwortungsbewussten Welpenkäufer.

  • Großer Schweizer Sennenhund - Eltern sollten unbedingt auf Hüftgelenksdysplasie (HD Röntgen, Ergebnissabstuffungen A,B,C,D,E) untersucht werden.
  • Untersuchung auf Ellbogengelenksdysplasie (ED Röntgen, Grad 0, 1,2 )
  • Untersuchung auf Osteochondrosis dissecans (OCD Röntgen, frei, nicht frei)
  • Augenuntersuchung (Glaukom, Katarakt, PRA, Entropium, Ektropium, Distichiasis.....)
  • Blut-Untersuchung auf van Willebrand Disease
  • Herz- und Nierenschalluntersuchung
  • Zuchthunde sollen aus Familien kommen, in denen gehäuft Tiere ein hohes Alter erreichten und keine Kaiserschnittgeburten und Magendrehungen im engeren Familienverband vorkommen.
  • Informieren Sie sich bei Ihrem unabhängigen Tierarzt über die Gesundheit der Großnr Schweizer Sennenhunde Rasse.
  • Achten Sie im Stammbaum auf “frische” genetische Linien außerhalb der Großen Schweizer Sennenhunde Rasse. Durch das Einkreuzen anderer Hunde(Rassen) können gezielte Verbesserungen in der Gesundheit vorgenommen werden.
  • Das Vermehren von Tieren ist eine Verantwortungsvolle Tätigkeit. Überprüfen Sie daher welche Motive dahinterstehen, wenn sich jemand selbst als "Hobbyzüchter" bezeichnet.

Züchter über den Grossen Schweizer Sennenhund

Liebe & Freude
“Das majestätische, kraftvolle Aussehen, die Treue und Souveränität des „Großen“ sind mein Juwel unter den Sennenhunden.”

Hans Stadlbauer mit Sennenhund Hans Stadlbauer ist Züchter von Sennenhunden (www.sennenhunde.at): Der Erfolg unserer Hunde bei nationalen und internationalen Ausstellungen ist eine schöne Bestätigung für unser Engagement und motiviert uns, auch weiterhin viel Energie und Zeit in die Hundezucht zu investieren. Ganz großen Wert lege ich auf gesunde und vitale Hundeeltern.

Mehr über: ⇢ Grosser Schweizer Sennenhund

Welpen kaufen

Kritische Selbstprüfungen

Wenn Sie einen Großen Schweizer Sennenhunde Welpen kaufen möchten, unterziehen Sie sich vorher einer kritischen Selbstprüfung:

  • Habe ich ausreichend Zeit und Platz für einen Großen Schweizer Sennenhund?
  • Will ich mich eingehend mit seinen Bedürfnissen befassen?
  • Aufzucht und Haltung der Welpen prägen das Verhalten in hohem Maße.
  • Auch der "kinderliebe" Familienhund kann aufgrund schlechter Erfahrungen bissig werden.
  • Hunde bedeuten Verantwortung und sind kein Kinderspielzeug.

Viel Freude!

Mit dem Großen Schweizer Sennenhund

Die Erziehungsarbeit ist eine wunderbare Bereicherung für den Hund und seinen Halter.

Gute Große Schweizer Sennenhunde Züchter handeln nachhaltig und tragen Sorge dafür, diese wichtige Grundlage für ein wunderbares Zusammenleben weiterzugeben.

Nimmt ein Züchter aktiv bei gemeinsamen Veranstaltungen teil, oder bietet gar einen Service wie Schulungen, Hundekurse und Veranstaltungen an, ist es ein guter Hinweise darauf, wie ernsthaft seine Zucht betrieben wird.